20.06.2016: Bald ist es soweit: Swiss eHealth Summit 2016

Das zweisprachige ICT-Forum für das Schweizer Gesundheitswesen wirft seine Schatten voraus. Der Termin für Ihre Agenda: 20. – 21. September 2016, Kursaal Bern.

15.06.2016: In Führung gehen - Komplexität im Gesundheitswesen managen

Careum führt eine spannende Tagung für Fach- und Führungskräfte aus dem Gesundheits- und Sozialbereich durch. Es lohnt sich, den Mittwoch, 14. September 2016, 09.00–17.00 Uhr, in der Agenda rot einzuzeichnen.

13.06.2016: Computerviren im Gesundheitswesen

Vorbeugen ist besser als Heilen: Dieses Sprichwort gilt besonders, wenn man sich die jüngsten Hackerangriffe im Gesundheitswesen vor Augen führt.

09.06.2016: Spital-Finanzierung: das Problem des Null-Floors im Negativzinsumfeld

In der verkehrten Welt der Negativzinsen sollten in der Theorie Kreditnehmer für die Aufnahme von Geld entschädigt werden, während die Geldgeber dafür zahlen müssten. Die Banken, für welche das Verleihen von Geld einen bedeutenden Teil ihrer Wertschöpfung ausmacht, standen darum bei der Einführung der Negativzinsen vor einem Problem. In der Praxis umgehen sie heute dieses Dilemma mithilfe des Null-Floors. Im Zinsgeschäft bedeutet dies, dass der LIBOR, sobald er negativ wird, nicht mehr als Basis zur Berechnung des Zinssatzes eines LIBOR Kredits dient. – Was bedeutet das nun für die Finanzierung von Investitionen im Spitalbereich?

05.06.2016: 4 Millionen Franken für Nationales Innovationsnetzwerk zum Thema Alter(n)

Der Hochschulrat der Schweizerischen Hochschulkonferenz hat einen Bundesbeitrag von rund 4 Millionen Franken für den Aufbau eines nationalen Innovationsnetzwerks «Alter(n) in der Gesellschaft» gesprochen. Dieses wird nun unter der Führung der Fachhochschule St.Gallen aufgebaut – ein Erfolg für das Ostschweizer Hochschulwesen.

04.06.2016: Young Carers: Interdisziplinäre Projektarbeit mit Film

Young Carers – so nennt man Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die ein Familienmitglied pflegen und betreuen. Geschätzte 2-4% der Kinder übernehmen solche Aufgaben. Eine im Februar 2016 eingereichte Berufsmaturitätsarbeit mit Film beschäftigt sich mit der Thematik.

04.06.2016: Ästhetische Funktionalität – Wohlfühlmöbel für Heime und Spitäler

Spitäler, Alters- und Pflegeheime bemühen sich, Ihren Bewohnerinnen und Bewohnern eine freundliche, angenehme Atmosphäre zu bieten. Eine gelungene Möblierung trägt dazu bei, gemütliche und persönliche Orte zu schaffen.

03.06.2016: In Führung gehen - Komplexität im Gesundheitswesen managen

Careum führt eine spannende Tagung für Fach- und Führungskräfte aus dem Gesundheits- und Sozialbereich durch. Es lohnt sich, den Mittwoch, 14. September 2016, 09.00–17.00 Uhr, in der Agenda rot einzuzeichnen.

30.05.2016: Nächste Kongresse von MediCongress

MediCongress bietet in den kommenden Wochen spannende Anlässe, die eine Teilnahme zum Erlebnis machen: Belegarztakademie (9.6.), 3. Zürcher Forum für Versorgungsforschun (16./17.6.) und 6. Management Symposium (22.9.). Jetzt anmelden!

20.05.2016: Von Qualitätsdaten bis zu Spitalrankings

Am Donnerstag, 9. Juni, findet die nächste Veranstaltung der Schweizerischen Gesellschaft für Medizincontrolling im Kursaal Bern statt – Titel „Qvadis – Orientierungshilfen im Gesundheitswesen. Von Qualitätsdaten bis zu Spitalrankings“

19.05.2016: In Führung gehen - Komplexität im Gesundheitswesen managen

Careum führt eine spannende Tagung für Fach- und Führungskräfte aus dem Gesundheits- und Sozialbereich durch. Es lohnt sich, den Mittwoch, 14. September 2016, 09.00–17.00 Uhr, in der Agenda rot einzuzeichnen.

17.05.2016: Die FH St. Gallen stellt ihr Weiterbildungsangebot vor

Die Fachhochschule St.Gallen bietet für Fach- und Führungspersonen aus den unterschiedlichsten Branchen und Berufen Weiterbildungsmöglichkeiten an. So auch für Berufspersonen im Gesundheitswesen. Am 7. Juni findet ein Info-Anlass statt.

18.04.2016: easylearn ist die meisterverwendete Online-Lösung bei der Weiterbildung im Schweizer Gesundheitswesen

Wer das Gesundheitswesen beansprucht, wünscht sich höchste Qualität und Menschlichkeit. Gleichzeitig wird Kostenbewusstsein und hohe Effizienz erwartet.

14.04.2016: Auf zur conhIT nach Berlin

Nächsten Dienstag beginnt die conhIT. Die Themen Telemedizin, Gesundheitstelematik, Vernetzung und mobile Anwendungen stehen im Mittelpunkt des führenden Branchenevents der digitalen Gesundheitswirtschaft in Europa. Rund 450 Aussteller stellen innovativen Lösungen und Technologien aus diesen Bereichen vom 19. bis 21. April 2016 auf der conhIT in Berlin vor.

14.04.2016: Neuer e-Learning-Kurs Standardhygiene zur Vorbeugung von nosokomialen Infektionen

easylearn bietet mit dem e-Learning-Kurs «Standardhygiene – Infektionen vorbeugen» eine neue, zeitsparende Lösung für qualitätsbewusste Hygieneverantwortliche: In einem einheitlichen Qualitätsstandard können so in kurzer Zeit und flächendenkend die wesentlichen Elemente der Standardhygiene vermittelt werden.

11.04.2016: Neue Lösung für qualitätsbewusste Hygieneverantwortliche

Wie schulen Sie Ihre Mitarbeitenden in Hygiene? Mit dem neuen e-Learning-Kurs «Standard¬hygiene – Infektionen vorbeugen» von easylearn vermitteln Sie flächendeckend und in einem einheitlichen Qualitätsstandard die wesentlichen Elemente der Standardhygiene.

09.04.2016: conhIT mit Thema IT-Sicherheit erstmals auf eigener Fläche

Zusätzlich zu den Veranstaltungen zum Thema IT-Sicherheit wird es auf der diesjährigen conhIT, Europas wichtigstem Event der Gesundheits-IT-Branche in Berlin, zum ersten Mal eine Präsentationsfläche zur „IT-Sicherheit im Gesundheitswesen“ geben. Auf der sogenannten „Health Security Area“ bietet sich den Besuchern die Gelegenheit an den drei Messe-Tagen, vom 19. bis zum 21. April 2016, die wichtigsten Sicherheitsthemen intensiv zu diskutieren.

07.04.2016: easylearn innovation day 2016: Innovation, Inspiration und Impulse

Am 26. April heisst es in der Umwelt Arena Spreitenbach: Bahn frei für die erfolgreiche betriebliche Weiterbildung. Wer zukunftsorientiert und nachhaltig Weichen stellen will, richtet am easylearn innovation day den Blick auf neue Denkweisen und Lösungen. Der Tag steht ganz im Zeichen von aktuellen Trends und Entwicklungen in der betrieblichen Weiterbildung und Innovationen beim Lernen.

29.03.2016: In Führung gehen - Komplexität im Gesundheitswesen managen

Careum führt eine spannende Tagung für Fach- und Führungskräfte aus dem Gesundheits- und Sozialbereich durch. Es lohnt sich, den Mittwoch, 14. September 2016, 09.00–17.00 Uhr, in der Agenda rot einzuzeichnen.

18.03.2016: RehaClinic mit neuem Standort in Luzern

RehaClinic AG plant die Eröffnung einer Rehabilitationsklinik mit knapp 60 Betten in Luzern. Das Angebot der Klinik umfasst stationäre und ambulante muskuloskelettale und neurologische Rehabilitation für allgemein-, halbprivat- und privatversicherte Patienten. RehaClinic sorgt mit der Eröffnung der Klinik für eine wohnorts- und zentrumsnahe Rehabilitation in Luzern.

10.03.2016: Agfa Healthcare und Elsevier Clinical Solutions kooperieren, um Ärzte zeitlich zu entlasten

Ärzte und Pflegende in Spitälern haben oft zu wenig Zeit für ihre Patienten. Agfa Healthcare und Elsevier integrieren jetzt aktuellste, evidenzbasierte Fachinformationen direkt in das Klinikinformationssystem ORBIS. Ärzte können so schneller und einfacher konkrete Antworten auf medizinische Fragen erhalten. 

09.03.2016: Veränderungen im Verwaltungsrat von RehaClinic

Der Verwaltungsrat von RehaClinic AG erhält einen neuen Präsidenten. Dr. Beat Edelmann, Präsident des Stiftungsrats Gesundheitsförderung Bad Zurzach+Baden, übergibt die Funktion per 1. Mai 2016 an Dr. Beat Walti, Rechtsanwalt aus Zürich. Zugleich wird eine Vereinfachung der Strukturen sowie eine Stärkung der aktivsten Schweizer Wachstumsregion Zürich realisiert.

09.03.2016: Optinomic: Mehrwert aus Datenbergen

Im ganzen Gesundheitswesen werden immer mehr Daten erhoben und archiviert. Vorhanden ist vieles – Big Data lässt grüssen – aber: Wird das Vorhandene auch systematisch genutzt? Ist es rasch genug für die Behandelnden verfügbar? Und erst noch in guter strukturierter Form, Spreu vom Weizen getrennt? Und, ganz entscheidend: Wie nützt die Riesenmenge an Daten der Hauptperson, dem Patienten? 

07.03.2016: Erpresser-Software gegen Spitäler: «Beim Schutz wird das Geld dann oft zu knapp»

In den letzten Tagen hörte man von massiven Hackerangriffen auf Spitäler in Deutschland und den USA. Die IT der Kliniken wurde
durch Malware lahmgelegt, dann forderten die Täter «Lösegeld», um die blockierten Systeme wieder zu entschlüsseln. Ist das Zufall – oder ist das Gesundheitswesen derzeit besonders bedroht? Besteht auch in der Schweiz eine derartige latente Gefahr? – Mehr Infos bietet ein Interview mit dem Chief Information Security Officer der HINT AG, Urs Achermann.

01.03.2016: Roadshow: Prozesse standardisieren, automatisieren und Self Services einrichten

Die Digitalisierung erfasst immer mehr auch das Schweizer Gesundheitswesen. Dies eröffnet Ärzten, Spitälern und Wissenschaftlern neue Möglichkeiten. Kollaboration und eine bessere Vernetzung von Geräten und Personen erhöhen die Service-Qualität und reduzieren die Komplexität und Kosten. Innovative IT-Lösungen unterstützen Ärzte bei der Diagnose und erhöhen die Zufriedenheit der Patienten. 

24.02.2016: Plaudertaschen unterwegs?

Das gut gehütete Patientengeheimnis ist das A und O im Spital und Heim. Gut gibt es das Basis- und Vertiefungsmodul zu diesem Thema von easylearn – denn: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.

17.02.2016: IFAS 2016: Medizinbranche mit rundum viel Neuheiten

Die IFAS 2016, Fachmesse für den Gesundheitsmarkt, präsentiert vom 25. bis 28. Oktober in der Messe Zürich aktuelle Produkte, innovative Dienstleistungen und Trends für ein breites Fachpublikum aus dem Gesundheitswesen. Neu wird im Rahmen der IFAS zudem erstmals die „CareFair“, die Schweizer Jobmesse für Gesundheitsberufe, stattfinden.

08.02.2016: See-Spital mit neuer ERP-Lösung von Logicare

Das See-Spital hat die Umstellung auf ihr neues ERP-System planmässig auf Anfang 2016 vollzogen. Damit ist das See-Spital neben dem GZO Spital Wetzikon und dem Spital Limmattal bereits das dritte Spital, welches auf die innovative ERP-Lösung von Logicare setzt. Die drei Spitäler profitieren aufgrund der gemeinsamen Entwicklung und des zentralen Betriebs durch Logicare von erheblichen Synergien.

04.02.2016: MEIERHOFER expandiert weiter

Die MEIERHOFER-Unternehmensgruppe mit Sitz in München und Bern erweitert ihr Portfolio um das Informationssystem für Rehabilitationskliniken, den Geschäftsbereich II der CortexSoftware GmbH. Mit der Übernahme geht das Krankenhausinformationssystem (KIS) SHIVA, das bereits seit 25 Jahren in den Reha Kliniken der MediClin AG im Einsatz ist, in das MEIERHOFER-Portfolio über. Der bundesweit tätige Klinikbetreiber MediClin AG beauftragte MEIERHOFER mit dem Roll-out von MCC mit tiefer Integration zu SHIVA für die 25 Reha- und Mischkliniken der Gesellschaft.

03.02.2016: Professionell bügeln, Wet-Clean und Fachtagung

Schulthess Maschinen AG, die führende Schweizer Anbieterin für Wäschereilösungen, führt regelmässig spannende und lehrreiche Bügel- und Wet-Clean-Seminare sowie die beliebte Fachtagung durch. In diesem Rahmen werden bestehende und neue Verfahren vorgestellt, welche die tägliche Arbeit vereinfachen, verbessern und beschleunigen. 

28.01.2016: Eine Lösung aus einer Hand – über die Landesgrenzen hinaus

Eine Lösung für das bargeldlose Bezahlen muss einfach, flexibel und bedürfnisgerecht sein. SIX Payment Services bietet genau das. Die Kundinnen und Kunden von SIX geniessen den Vorteil, alles aus einer Hand zu erhalten, auch über die Landesgrenzen hinaus. So verhält es sich ebenfalls mit easylearn-e-Learning: Mit der webbasierten, integrierten Lösung profitieren die Mitarbeitenden von SIX Payment Services von selbstlernbarem Wissen, das europaweit zugänglich ist – aus einer Hand und in einheitlicher Qualität.

28.01.2016: Medvadis setzt auf zentralisierte IT-Umgebung von Logicare

Medvadis – das Praxisnetzwerk im Limmattal – hat sich Anfang Herbst 2015 entschieden, ihre neue IT-Umgebung zentral von Logicare betreiben zu lassen. Der Betrieb der IT konnte nach dreimonatiger, intensiver Projektarbeit am 4. Januar 2016 erfolgreich gestartet werden.

25.01.2016: AEVIS VICTORIA beteiligt sich mit 40% an Medgate

Medgate ist ein führender Anbieter für die integrierte ambulante Gesundheitsversorgung in der Schweiz. Das Medgate Telemedicine Center, die Medgate Health Centers und das Medgate Partner Network arbeiten integrativ zusammen und garantieren so eine umfassende Betreuung der Patienten. AEVIS VICTORIA beteiligt sich rückwirkend per 1. Januar 2016 mit 40% an der Medgate Gruppe, während die Aktienmehrheit der Gruppe bei den Medgate‐Gründern Andy Fischer und Lorenz Fitzi verbleibt. 

25.01.2016: 10 Jahre Logicare AG

Morgen feiert die Logicare AG ihr zehnjähriges Firmenjubiläum. Das Unternehmen wurde Anfang 2006 von den Spitälern Limmattal, Zimmerberg, GZO Spital Wetzikon AG sowie der Universitätsklinik Balgrist mit dem Ziel gegründet, ihre Informatik in einen spezialisierten Dienstleistungsbetrieb einzubringen. Die IT-Spezialisten von Logicare kommen auch heute noch zu einem grossen Teil aus dem Schweizer Gesundheitswesen.

21.01.2016: Grünes Licht für Beteiligung der Asklepios Kliniken an MEIERHOFER

Das deutsche Kartellamt hat die Minderheitsbeteiligung der Asklepios Kliniken GmbH an der MEIERHOFER AG in Höhe von 40 Prozent genehmigt. Der zweitgrösste private Krankenhausbetreiber Deutschlands und der eigentümergeführte, mittelständische Hersteller von Krankenhaus-IT aus München starten eine weitreichende, strategische Zusammenarbeit. 

11.01.2016: Agfa HealthCare übernimmt TIP GROUP

Agfa HealthCare, Hersteller von IT- und Imaging-Lösungen, hat gemäss heutigem Communiqué zum 1. Januar 2016 die auf Business Intelligence- und ERP-Anwendungen im Gesundheitswesen spezialisierte TIP GROUP mit Sitzen in Graz und Zürich übernommen. Dadurch ensteht ein erweitertes Portfolio durch Business Intelligence und Mehrwert dank des Zusammenschlusses zweier Pioniere im Markt für Gesundheits-IT. 

28.12.2015: Maintenance Schweiz, 10./11.2.2016, Messe Zürich: Was hat nachhaltige Instandhaltung mit dem aktuellen Thema Internet der Dinge (IoT) zu tun?

Die IC Information Company zeigt exakt das am Stand C 27. Ein Besuch lohnt sich.

18.12.2015: Post schliesst Partnerschaft mit MediData

Die Schweizerische Post mit ihrer E-Health-Plattform vivates und MediData schliessen eine Partnerschaft für eine bessere Vernetzung von Datenströmen im Gesundheitswesen. Durch die Verbindung der Lösungen und Kompetenzen von MediData und Post können der Informationsaustausch zwischen den Leistungserbringern im Gesundheitswesen weiter verbessert und Prozesse optimiert werden.

17.12.2015: 10. März 2016: IC Information Day @ KSB

Wie leistungsfähig ist eine Software für Facility Management wirklich? Dass mit ihr Instandhaltung und Reinigung optimiert werden können, ist hinlänglich bekannt. Dass sie mit einem cleveren und konsistenten Datenmanagement kombiniert auch Neubauten begleiten kann, zeigt die Kantonsspital Baden AG derzeit mit ihrem Neubau Kubus für 45 Mio. Franken. Ein wesentliches IT-Element ist das Building Information Modeling, kurz BIM, um den Spitalneubau im System zu begleiten. Das Projektvolumen: 430 Mio. Franken.

07.12.2015: HINT AG erfolgreich zertifiziert nach ISO 27001:2013

Nach zwei intensiven Jahren der Vorbereitung und mehrtägigen Audits durch die unabhängige Zertifizierungsstelle CIS-Cert war es im November soweit: Die HINT AG, Lenzburg, erhielt das weltweit anerkannte und begehrte Zertifikat ISO 27001:2013.

01.12.2015: Swisscom Health begleitet Spitäler der Berner Insel Gruppe ins eHealth-Zeitalter

Die Insel Gruppe AG, bestehend aus Inselspital und Spital Netz Bern, intensiviert ihre Partnerschaft mit der Swisscom Health AG. Diese wird eine eHealth-Plattform für den elektronischen Informationsaustausch aufbauen und betreiben.

17.11.2015: Werkstatt Team Bubikon – die Holzwerkstatt mit sozialem Mehrwert

Das WTB ist eine innovative Schreinerei, in der Menschen mit Behinderung von einem Fach- und Betreuungsteam begleitet werden. Gemeinsam werden hochwertige Produkte aus Holz und anderen Materialien hergestellt. Das WTB bietet ein vielfältiges Angebot und ist in der Vorweihnachtszeit an etlichen Orten präsent.

29.10.2015: Die Post übernimmt die Health Care Research Institute AG

Um ihre führende Position im E-Health weiter auszubauen, übernimmt die Post die in Zürich beheimatete Health Care Research Institute AG (hcri). Das Unternehmen ist Marktführer im datengestützten Qualitätsmanagement von Prozessen und in der Informationsverarbeitung im Gesundheitswesen. 

28.10.2015: Führungserfahrung für Logicare: Stefan Steiner wird neuer CEO

Der neue CEO von Logicare heisst Stefan Steiner-Schilliger. Er ist eidg. diplomierter Wirtschaftsinformatiker und verfügt über langjährige Erfahrung im Schweizer Gesundheitswesen. Seinen überzeugenden Leistungsausweis erarbeitete er sich in obersten Führungsfunktionen von marktbekannten Dienstleistungsunternehmen (u.a. Laufenberg-Gruppe, easyDOK GmbH, Domis Consulting AG und vision4health).

23.10.2015: Swisscom Health legt im Kanton Zürich die Basis für das elektronische Patientendossier

Der Trägerverein für die Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD) im Kanton Zürich hat sich für die Swisscom Health AG als Partnerin für den Aufbau und den Betrieb der EPD-Plattform entschieden. Nach Ablauf der Beschwerdefrist ist der Zuschlag nun rechtskräftig.

29.09.2015: TQM: Qualität in kürzester Zeit

Die TQM Technical Quality Management GmbH, Bütschwil, hat mit Partnern für das Liechtensteinische Landesspital in Rekordzeit und unter schwierigen baulichen Rahmenbedingungen neue Operationssäle und eine Notfall-/Intensivstation realisiert.

22.09.2015: Future Economic Systems

Wie gut funktioniert unser Wirtschaftssystem? Und wie zukunftsfähig ist es? Darüber diskutieren Referenten wie Anthony E. Gortzis, University of Athens, Economiesuisse-Präsident Heinz Karrer sowie rund 30 Studenten der diesjährigen Summerschool am 14th Dialogue on Science der Stiftung Academia Engelberg (14. – 16. Oktober 2015 in Engelberg, OW).

Mehr darüber finden Sie hier: http://academia-engelberg.ch/konferenz-2015/programm

17.09.2015: Noser Engineering mit neuer Marke und Portfolio für den Healthcare-Bereich

Die Noser Engineering AG, ein internationales Software-Dienstleistungs-Unternehmen mit Hauptsitz in Winterthur, lanciert eine neue Marke für den Health-Bereich. Unter Noser Health wird neben fachlicher und technischer Beratung im Healthcare-Umfeld, eine Healthcare-Plattform in Kombination mit Partnerlösungen als Service angeboten, welche die Gesundheitsversorgung in Spitälern und Praxen im Mobile-Bereich unterstützt. 

03.07.2015: Was eine gute Versorgungsforschung ausmacht

Was bedeutet eine gute Versorgung? Das 2. Zürcher Forum für Versorgungsforschung widmet sich wiederum mit hochkarätigen Rednerinnen und Rednern der Zukunft der medizinischen Versorgung. Zu den diesjährigen Highlights gehört die Fragerunde mit den Chefs von Herzchirurgie und Neuro-Zentrum des Universitätsspitals Zürich. Der Fachorgans-Präsident wird erläutern, wie es in der hoch spezialisierten Medizin weitergeht. Erfahrungsberichte werden illustrieren, was in der Versorgungsforschung in Deutschland und Österreich läuft.

22.05.2015: Neues Kompetenzzentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie

Das Inselspital und das Spital Netz Bern bauen ein neues Forschungs- und Kompetenzzentrum für Orthopädie auf. Durch eine konsequente Zuweisung von weniger aufwändigen Behandlungen ans Spital Tiefenau wird mehr Platz für komplexe Behandlungen am Inselspital geschaffen, was die Wartezeiten verkürzt. 

21.05.2015: Die RehaClinic und das USZ erweitern ihre Zusammenarbeit

Die RehaClinic - eine Unternehmensgruppe für Rehabilitation und Prävention mit Sitz in Bad Zurzach - und das UniversitätsSpital Zürich intensivieren mit einer Kooperationsvereinbarung die bereits bestehende, bewährte Zusammenarbeit in der Patientenbetreuung und in relevanten Forschungs- und Entwicklungsprojekten.

20.05.2015: Autismus: Eltern könnten Früherkennung schaffen

Um Autismus bei Kindern möglichst früh zu erkennen, sollten Mediziner wohl mehr auf die Eltern hören. Denn einer aktuellen Studie zufolge kam es bei Kindern, deren Eltern öfter früh Auffälligkeiten gemeldet haben, später tatsächlich häufiger zu einer Autismus-Diagnose. 

19.05.2015: Neue Verbandsprüfung zum/zur „zert. Medizintechnik-Berater/in shqa“

FASMED lanciert zusammen mit swiss health quality association (shqa) eine Verbandsprüfung, die erstmals diesen November stattfindet. Seit Anfang Mai 2015 können Medtech-Mitarbeitende mit Kundenkontakt und Neueinsteiger via eLearning das dafür nötige, fundierte Fachwissen erwerben. Das Zertifikat für das neue Berufsprofil Medizintechnik-BeraterIn wird von den Medtech-Firmen in der Schweiz als Grundqualifikation breit anerkannt.

19.05.2015: Talsohle nach schwierigem Jahr durchschritten

Nach einem schwierigen Start ins Jahr schloss das Spital Männedorf 2014 mit einem Verlust von 506‘000 Franken ab. Dies trotz steigender Fallzahlen in der zweiten Jahreshälfte und Umsetzung verschiedener, Kosten einsparender und Ertrag steigernder Massnahmen.

19.05.2015: Alzheimer: Mehr Schlaf verbessert Gedächtnis

Zusätzlicher Schlaf kann das Gedächtnis von Alzheimer-Patienten verbessern, wie Forscher der Washington University School of Medicine herausgefunden haben. Bei Tests mit Fruchtfliegen kam es zu einer ähnlichen Wirkung. 

18.05.2015: Erfolgreiche IVR-Anerkennung: Rettungsdienst Spital STS AG

Der Interverband für Rettungswesen (IVR) stellt als schweizerischer Dachverband der Organisationen, die sich mit der präklinischen Versorgung von Notfallpatienten befassen, Qualitätszertifikate für Rettungsdienste aus. Der IVR hat dem Rettungsdienst der Spital STS AG nach der entsprechenden Über- prüfung durch eine Expertendelegation das Prädikat «Anerkannter Rettungs- dienst IVR» vergeben.

18.05.2015: Rihanna & Co: Midlife Crisis startet mit 42 Jahren

Erwachsene verfallen durchschnittlich ab ihrem 42. Lebensjahr in eine starke Midlife Crisis. Diese präzise Aussage trifft der Musik-Streaming-Anbieter "Spotify", nachdem er die Interessen seiner User im fortschreitenden Alter ausgewertet hat und markante Einschnitte aufzeigen kann.

17.05.2015: United Security Providers wird erster Fortinet Gold Partner für Managed Security im deutschsprachigen Raum

United Security Providers erlangt ab April 2015 als erstes Unternehmen in der Schweiz den Gold Status im Managed Security Service Provider Partner Programm von Fortinet.

16.05.2015: Malaria-Impfstoff soll Millionen Kindern helfen

Abschliessende klinische Studien des Malaria-Impfstoffs RTS,S/AS01 legen laut der London School of Hygiene and Tropical Medicine nahe, dass er Millionen Kinder vor dieser Krankheit schützen könnte. Dieser Impfstoff ist der erste, der diese Phase erreicht hat. 

15.05.2015: GesundheitsApps - Chance oder Risiko?

GesundheitsApps und Wearables managen die eigene Gesundheit und beeinflussen das Verhalten der Nutzer. Das Interesse an Gesundheitsdaten ist gross. Was mit den eigenen Daten geschieht, wissen die Nutzer meist nicht. Mehr Infos bietet eine TV-Sendung.

14.05.2015: Universitätsspital Basel für die Behandlung von Altersfrakturen zertifiziert

Die Internationale Gesellschaft für Altersfrakturen mit Sitz in den USA hat das Universitätsspital Basel für die Behandlung von Knochenbrüchen im Alter zertifiziert. Das in die Klinik für Traumatologie eingebettete Kompetenznetzwerk Altersfrakturen hat sich als erstes in Europa erfolgreich dem Prüfverfahren gestellt. Damit gehört das Universitätsspital Basel zum exklusiven Kreis von weltweit lediglich acht Spitälern, die dieses Qualitätssiegel bisher erhalten haben.

13.05.2015: Volkskrankheit Arteriosklerose: Neuer Auslöser entdeckt

Arteriosklerose ist eine der grossen Volkskrankheiten und die häufigste Ursache für schwere, mitunter tödlich verlaufende Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Nun ist ein neuer Auslöser der Krankheit entdeckt worden. Dies bietet die Chance für einen ganz neuen Weg in der medikamentösen Therapie. Die Schweizerische Herzstiftung ehrt diese Entdeckung mit dem Forschungspreis 2015. 

12.05.2015: HINT AG knüpft an die Erfolge der vergangenen Jahre an und feiert 10-jähriges Bestehen

2014 konnte die HINT AG, die Schweizer Spezialistin für IT-Dienstleistungen im Gesundheits- und Sozialwesen, ihren Umsatz erneut um 5,2 Prozent auf insgesamt CHF 36,1 Millionen. steigern. Das Unternehmen konnte im vergangenen Jahr sein Dienstleistungsportfolio ausbauen und so die Wettbewerbskraft weiter stärken. Zudem feierte die HINT AG 2014 ihr 10-jähriges Jubiläum.

12.05.2015: Careum Forum 2015: Nach 50 im Gesundheitsberuf

Das Potenzial von erfahrenen Mitarbeitenden gewinnt im Kontext der Demographie und dem Fachkräftemangel immer mehr an Bedeutung. Das Careum Forum nimmt die Generation 50plus in den Blick und geht folgenden Fragen nach: Sind Mitarbeitende nach 50 im Gesundheitswesen gesucht? Mit welchen Herausforderungen sind Arbeitgebende und Arbeitnehmende konfrontiert? 

11.05.2015: Wundheilung: Ein Reissverschluss aus Hautzellen

Jede Wunde muss sich schließen, damit wir nicht verbluten oder uns eine Infektion zuziehen. Wie die Hautzellen die offenen Stellen in der Haut verschließen, war über viele Jahre nicht bekannt. Wissenschaftler der Goethe Universität Frankfurt haben nun zusammen mit Kollegen des European Molecular Biology Laboratory (EMBL) und der Universität Zürich die Fusion der Hautzellen auf molekularer Ebene untersucht. Sie verhalten sich dabei wie ein molekularer Reißverschluss, berichten die Forscher in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Nature Cell Biology“. 

10.05.2015: 5 Mythen zur Hochverfügbarkeit

Für geschäftskritische Informationen, Daten und Dokumente muss der permanente, ausfallsichere Systembetrieb von ECM, BPM, ERP, CRM & Co. garantiert werden. Stehen Kernsysteme nicht zur Verfügung, haben Mitarbeiter keinen Zugriff mehr auf Informationen und Geschäftsprozesse. 

09.05.2015: Fitness-Apps nicht selten Gefahr für Gesundheit

Die User hinterfragen nicht und betreiben Raubbau am eigenen Körper. (Red.) Würden sie doch gescheiter ruhiger treten und abends ein gutes Glas Bordeaux geniessen statt sich die Knie kaputt zu treten mit übertriebenem Joggen und Montainbiken. 

08.05.2015: Informationsanlass des Weiterbildungszentrums FHS St.Gallen

Die Fachhochschule St. Gallen stellt ihr Weiterbildungsangebot vor. Darunter befinden sich interessante Weiterbildungsmaster und Zertifikationslehrgänge.

08.05.2015: Arzt und Patient: Eine schwierige Beziehung

Die Begegnung zwischen Arzt und Patient gestaltet sich nicht immer einfach. Auf der einen Seite der Arzt, dessen Aufgabe es ist, vielen Patienten zu helfen. Auf der anderen Seite der Patient, der zum Arzt geht in der Hoffnung, dass sein Problem dort behandelt werden kann. Schwierig wird es immer dann, wenn einer das Gefühl hat, dass es nicht rund läuft. Und das passiert nicht selten. Interessantes zum Thema liefert die Web-Plattform der Medica, die im November wieder in Düsseldorf stattfindet.

07.05.2015: Absicherung durch Entscheidungsunterstützung

Eine regelbasierte klinische Entscheidungsunterstützung wünschen sich viele Ärzte, erleichtert sie doch ihre Arbeit und sichert sie ab. Die bietet Agfa HealthCare nun mit dem ORBIS Experter. „Das Modul führt Patientendaten und klinisches Wissen in einer Regel-Engine zusammen. Heraus kommen unmittelbar während der Patientenbehandlung fallbezogene Hinweise und Vorschläge zum Vorgehen“, erläutert Mario Kühn, Country Solution Manager Deutschland.

06.05.2015: Neue mobile Welt - Agfa HealthCare modernisiert ORBISME!

Die Historie von mobilen Applikationen im Gesundheitswesen ist so kurz wie turbulent. Mit den boomenden Tablets und ihrer Touch-Bedienung kamen in kurzer Zeit auch viele Anwendungen auf den Markt, die dem Anwender ein mobiles Krankenhaus-Informationssystem versprochen haben. Doch wirklich durchsetzen konnte sich keine der nativen Apps für iPad und Co.

05.05.2015: Verpflegungsmanagement digital

In Gesundheitseinrichtungen steigen die Anforderungen an das Essen ständig, sowohl an die Vielfalt als auch an die Qualität. Patienten erwarten qualitativ hochwertige Kost. Die hat nicht zuletzt auch positive Auswirkungen auf die Konstitution und das Wohlbefinden. Parallel ist zu beobachten, dass die Anforderung an die Kostformsicherheit zunimmt und auch vermehrt besondere Wünsche an die Ernährung gestellt werden.

04.05.2015: santésuisse ist gegen die kantonale Steuerung des ambulanten Bereichs

Die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrates (SGK-N) hat Eintreten auf die Vorlage zur Steuerung des ambulanten Bereichs entschieden. santésuisse bedauert diesen Entscheid. Bei einer Annahme der Vorlage des Bundes würden die planwirtschaftlichen Eingriffe der Kantone nochmals verstärkt. 

03.05.2015: Dr.med.Manfred Essig wird Professor

Die Medizinische Fakultät und der Senat der Universität Bern haben am
3. März 2015 den Chefarzt der Medizinischen Klinik am Spital Zweisimmen, Dr. med. Manfred Essig, zum Honorarprofessor ernannt.

02.05.2015: Ein PLUS für die Vielfalt der Pflege-Branche

Stuttgarter Fachmesse rund um das Thema Pflege hat einen neuen Namen / Etablierte Kombination von Fachmesse und Kongress bleibt bestehen.

01.05.2015: Wings for Life World Run – 3. Mai in Olten

Am 3. Mai ist es endlich soweit: Der Startschuss für den Wings for Life World Run 2015 fällt!

01.05.2015: Sanitas: Modernste Mobile App mit verlässlichem Schutz

Das Sanitas-Kundenportal gibt es jetzt auch als mobile App – mitentwickelt von der ti&m ag. 

30.04.2015: Schweizer wollen keine Billigstmedizin – Bundesrat schiesst mit neuen Preisregeln übers Ziel hinaus

Die gestern beschlossene Preisregeln für Medikamente führen zu einer zu starken Abhängigkeit vom Ausland und berücksichtigen Kaufkraftunterschiede viel zu wenig“, schreibt der Verband der führenden Generikafirmen der Schweiz, Intergenerika. Mehr darüber im folgenden Communiqué:

30.04.2015: Sicherheit aus einer Hand für Medizin aus einer Hand

Das 2013 im Stadtzentrum eröffnete medizinische Zentrum Biel (MZB) bietet umfassende medizinische Betreuung unter einem Dach. Mehr als zwanzig Haus- und Kinderärzte sowie Spezialisten ermöglichen eine moderne, komplette medizinische Grundversorgung. Der Neubau mitten im Geschäftszentrum Biels zählt dabei auf modernste Sicherheit: Die Securiton AG hat das Gebäude mit einer idealen Kombination aus Einbruchmelde-, Videoüberwachungs- und Zutrittskontrollanlage ausgestattet.

30.04.2015: Wiederverwendbare Gebäude? – Mit Massivmodulbausystem Realität

DM Bau präsentiert sich am Kongress immohealthcare im Paul Klee Zentrum Bern am 30. April. Das traditionsreiche Unternehmen baut auf Nachhaltigkeit.

29.04.2015: Enttäuschender gesundheitspolitischer Entscheid des Bundesrates

Die vips Vereinigung Pharmafirmen in der Schweiz ist überrascht und sehr enttäuscht über den heutigen Bundesratsentscheid über ein neues Medikamenten-Preisfestsetzungssystem. Mit Verordnungsänderungen sollen die Ausgaben für Medikamente in der Grundversicherung stabilisiert werden. Positiv zu vermerken ist, dass künftig der Nutzen eines Medikamentes bei der Preisfestsetzung etwas stärker gewichtet werden soll als bisher. 

29.04.2015: Die Preisfestsetzung für Arzneimittel wird angepasst

Die Art, wie der Preis von Arzneimitteln festgesetzt wird, soll transparenter und effizienter werden. Der Bundesrat und das Eidgenössische Departement des Innern (EDI) haben entsprechende Verordnungsänderungen auf den 1. Juni 2015 beschlossen. Ziel ist, das Kostenwachstum bei den Originalpräparaten zu stabilisieren und die guten Rahmenbedingungen für die Forschung in der Schweiz zu erhalten. Potenzial für Kosteneinsparungen sieht der Bundesrat vor allem bei den Generika. Das EDI wird dazu bis Ende Jahr einen Vorschlag ausarbeiten.

28.04.2015: HINT gewinnt UKBB als neuen Kunden – Service Desk überzeugt

Das Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) lagert seinen Service Desk aus und betraut die HINT AG mit der Entgegennahme sämtlicher anfallender IT-Supportanfragen. Der auf IT-Dienstleistungen für das Gesundheits- und Sozialwesen spezialisierte Anbieter mit Sitz in Lenzburg setzte sich in einem selektiven Verfahren gegen den Wettbewerb mit dem wirtschaftlichsten Angebot durch.

28.04.2015: Dr. Michael Coch ist neuer Chefarzt der Reha Seewis

Dr. Michael Coch, 48-jähri), heisst der neue Chefarzt der Reha Seewis, einer führenden Schweizer Rehabilitationsklinik für Herz- und Kreislauferkrankungen sowie Psychosomatik. 

21.04.2015: Gesundheitsförderung Schweiz präsentiert Geschäftsbericht 2014

Gesundheitsförderung Schweiz blickt im aktuellen Geschäftsbericht auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Die Stiftung hat im Rahmen ihres gesetzlichen Auftrags knapp 20 Mio. Schweizer Franken in gesundheitsfördernde Projekte und Programme investiert.

20.04.2015: Aspirin® wird neu erfunden

Aspirin® schaffte es auf den Mond, auf die „Liste der unentbehrlichen Arzneimittel“ der Weltgesundheitsorganisation, in zahlreiche Kino-Blockbuster und bescherte dem Wissenschaftler John Vane den Nobelpreis für Medizin. Nun erlebt das Arzneimittel nach seiner über hundertjährigen Geschichte eine grosse Veränderung.

19.04.2015: Schweizer Biotech-Branche auch 2014 auf Erfolgskurs

Die Schweizer Biotech-Branche hat 2014 Umsatz, Kapitalinvestitionen und Anzahl Mitarbeitende erneut klar gesteigert. Die insgesamt 264 Unternehmen haben damit einen wichtigen Beitrag zur über den Erwartungen liegenden Wirtschaftsentwicklung der Schweiz beigetragen. 

18.04.2015: Deutlich weniger Infektionen nach herzchirurgischen Eingriffen

Erfolg für das Herzzentrum des Universitätsspitals Basel: Mit verschiedenen Massnahmen hat die Klinik für Herzchirurgie die Zahl der postoperativen Infektionen markant reduzieren können. Vor fünf Jahren lagen die Infektionsraten noch im Mittelfeld aller schweizerischen herzchirurgischen Kliniken. Heute belegt die Klinik für Herzchirurgie des Universitätsspitals Basel mit einer Infektionsrate von 3,2 Prozent in der Schweiz einen Spitzenplatz.

17.04.2015: RVK-Forum, 7. Mai 2015, Luzern: Nach dem NEIN zur Einheitskasse - Ende gut, alles gut?

Ende September hat das Volk die Einheitskassen-Initiative klar abgelehnt. Trotzdem: Probleme im Gesundheitswesen sind vorhanden und meistens auch erkannt. Nun gilt es, diese Probleme gemeinsam mit allen Beteiligten anzugehen, damit die heute qualitative hochstehende medizinische Versorgung auch zukünftig gewährleistet und finanzierbar bleibt. Am RVK-Forum vom 7. Mai 2015 nennen namhafte Experten die Schwachstellen im Gesundheitswesen und diskutieren die damit verbundenen Herausforderungen. Das RVK-Forum verspricht konstruktive Debatten und spannende Erkenntnisse.

16.04.2015: Telematikinfrastruktur: Wo bleibt der Patient?

Wie lässt sich das Patientenrecht auf Daten in einem digitalisierten Gesundheitswesen praktisch umsetzen? Und ist das überhaupt nötig? Bei einer Diskussionsrunde des BVITG suchten Experten an der conhIT in Berlin Antworten auf diese Fragen.

16.04.2015: Anleihens-Emission für das Spital Limmattal CHF 120 Mio. 0.55% auf 10 Jahre

pro ressource - Finanzierungsoptima arrangiert für das Spital Limmattal eine zweite Kapitalmarktanleihe mit einem Volumen von CHF 120 Mio. zu 0.55% Coupons und einer Laufzeit von 10 Jahren. Book builder war, wie beim ersten Bond für das Spital Limmattal, wieder die UBS.

16.04.2015: Bevölkerung befürwortet die Verschreibungskompetenz der Apotheker

ApothekerInnen werden mehr und mehr als Spezialisten für fast alle Gesundheitsfragen angesehen. Das zeigt eine aktuelle, repräsentative Umfrage. Und mehr noch: Rund die Hälfte der Befragten, die regelmässig die gleiche Apotheke besuchen, kann sich sogar vorstellen, ein Krankenkassenmodell zu wählen, das bei gesundheitlichen Problemen die Apotheke als ersten Ansprechpartner vorsieht.

15.04.2015: Mit Nanofett gegen Narben und Pigmentflecken

Als einer der ersten Anbieter in der Schweiz setzt die Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie des UniversitätsSpitals Zürich (USZ) Nanofett zur Behandlung von Narben, Pigmentstörungen und Fältchen der Haut ein. Es handelt sich dabei um die erste Therapie überhaupt, welche die Haut soweit regeneriert, dass zuvor sichtbare Schäden deutlich unauffälliger werden oder verschwinden.

14.04.2015: Caradigm und März machen Zugang zu mobilen Daten einfacher und sicherer

Caradigm und März beschliessen Zusammenarbeit und integrieren Identity and Access Management-Funktionalitäten in Mobility-Lösungen.

14.04.2015: Fachpersonal – gezielt suchen und hier finden

Weil 4'000 Stellen für Pflegefachkräfte in der Schweiz unbesetzt sind, heisst es handeln. Kluge Köpf, fleissige Hände, initiative MitarbeiterInnen – da herrscht arger Mangel. „clinicum“ bietet das erweiterte Stellenportal.

14.04.2015: conhIT 2015 legt bei der 8. Auflage erneut zu

Das bedeutendste europäische Branchenereignis für digitales Gesundheitswesen in Berlin zeigt, wie Gesundheits-IT die Gesundheitsversorgung von morgen gestaltet.

14.04.2015: Bessere kardiale Rehabilitation für Ältere dank Horizon 2020-Projekt

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören gerade bei älteren Patienten in der Schweiz und in Europa zu den häufigsten Diagnosen. Das von der EU unterstützte Projekt EU-CaRE mit Berner Beteiligung will nun bestehende kardiale Rehabilitationsprogramme verbessern und telemedizinische Alternativen prüfen, um Gesundheitskosten zu reduzieren.

13.04.2015: Krebs: Persönliche Impfstoffe nutzen Mutationen

Massgeschneiderte Krebsimpfstoffe, die auf einzigartige genetische Fehler in den Tumoren von Krebspatienten abzielen, hat ein Team unter der Leitung der Washington University School of Medicine in St. Louis entwickelt. Die in „Science“ veröffentlichten Forschungsergebnisse zeigten, dass das Immunsystem dazu gebracht werden kann, Hautkrebs zu bekämpfen. 

12.04.2015: CSS überzeugt auch 2014 mit gutem Ergebnis

Die CSS Versicherung kann auch 2014 mit einem Ertragsüberschuss von 77.6 Mio. Franken ein gutes Ergebnis ausweisen. Das solide Geschäftsresultat bildet in einem herausfordernden Marktumfeld die Grundlage zur weiteren Stärkung des Eigenkapitals. 

11.04.2015: 30 Jahre Parkinson Schweiz: Parkinson bitte nicht aufs Zittern reduzieren

Gefragt nach den Anzeichen für Parkinson antworten die meisten Menschen spontan mit «zittern». Für die rund 15'000 Betroffenen in der Schweiz und ihre Angehörigen sind jedoch meistens andere Symptome weit belastender. 

10.04.2015: Medikamente - Verdient der Handel zu viel?

Die Medikamentenpreise werden konstant gesenkt. Der Bundesrat will dies so. Nicht nur die Pharma, Ärzte oder Kantone laufen Sturm dagegen, sondern auch Apotheker oder der Grosshandel, der die Versorgung mit Medikamenten sicherstellt. - Mehr darüber in einer hoch interessanten TV-Sendung.

09.04.2015: Die ZEIT AG präsentiert sich an der Fachmesse Personal Swiss 2015

Die ZEIT AG präsentiert sich an der Fachmesse Personal Swiss 2015 14. und 15. April 2015 in Zürich.

09.04.2015: SGIM: Qualitätssicherung und Patientenwohl im Fokus

«Weniger Medizin kann mehr sein» und hilft Ihrer Gesundheit. Im Rahmen der SGIM-Jahresversammlung «Healthy Medicine» vom 20. - 22. Mai 2015 in Basel werden die vielfältigen Facetten des spannenden Themas in verschiedenen Formen präsentiert.

08.04.2015: Genolier Swiss Medical Network expandiert nach La Chaux-de-Fonds

Das Genolier Swiss Medical Network (GSMN) setzt seinen Expansionskurs fort und lässt sich in La Chaux-de-Fonds nieder. Am 30. März 2015 unterzeichnete die GSMN Neuchâtel SA, eine 100% Tochtergesellschaft von GSMN, eine Vereinbarungen zur Integration der Clinique Montbrillant. 

08.04.2015: Internationales Vorbild: Gynäkologische Sprechstunde für querschnittgelähmte Frauen im SPZ Nottwil

Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum SPZ in Nottwil bietet neu eine gynäkologische Sprechstunde für querschnittgelähmte Frauen an. Das SPZ schliesst damit nicht nur eine nationale Lücke in der Prävention, sondern ist auch internationales Vorbild.

08.04.2015: MOSS: mit einer App depressive Verstimmungen erkennen und Betroffenen helfen

Forschende des UniversitätsSpitals Zürich (USZ) haben in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich, der Universität St. Gallen und der makora AG eine App zur Früherkennung von Depressionen entwickelt. Betroffene werden damit mobil, alltagsnah und mit individuellen Verhaltensempfehlungen unterstützt.

07.04.2015: Gutes Zeugnis für Schweizer Akut- und Kinderspitäler

Im September 2013 wurden Patientinnen und Patienten von Schweizer Akutspitälern zum dritten Mal in Folge befragt, wie zufrieden sie mit der Behandlung waren, wie verständlich die Auskunft durch Ärzteschaft und Pflegepersonal ausfiel und ob man ihnen mit Respekt und Würde begegnet war. Gleichzeitig wurden erstmals auch Eltern von hospitalisierten Kindern und Jugendlichen zu denselben Themen befragt. Die Ergebnisse 2013 zeigen eine hohe Zufriedenheit. 

06.04.2015: conhIT: Rein Medical mit kompletter Integration von Soft- und Hardware für Video im OP

Die Rein Medical GmbH präsentiert sich auch in diesem Jahr auf der conhIT in Berlin. Das auf Medical IT spezialisierte Unternehmen mit Hauptsitz in Mönchengladbach zeigt vom 14. bis 16.4. am eigenen Stand die komplette Integration von Soft- und Hardwarelösungen für den OP.

05.04.2015: Ascom Myco erhält Red Dot Award

Das neue Ascom Myco wurde von der Jury des Red Dot Award:Product Design 2015 ausgezeichnet. Ascom hat mit seinem neuen Smartphone seine Designleistung bei dem wichtigsten Wettbewerb für Produktdesign unter Beweis gestellt. Internationale Fachleute haben über die 4’928 Einreichungen aus 56 Ländern beraten und sie anschliessend bewertet. Ascom Myco erhielt die Auszeichnung „Honourable Mention“.

04.04.2015: Mit der Neugründung von TARMED Suisse AG drohen zusätzliche Kosten für die Prämienzahler

Ziel der neuen Organisation TARMED Suisse AG sei es, das umfangreiche ambulante Arzttarifwerk TARMED zu revidieren. Mit der bestehenden Organisation TARMED Suisse, in der H+, FMH, MTK vertraglich eingebunden sind, ist die Bewirtschaftung und Weiterentwicklung des Arzttarifs TARMED aber bereits gewährleistet. Diese Meinung vertritt santésuisse.

03.04.2015: SAP Schweiz prämiert innovative Projekte im öffentlichen Sektor

Jedes Jahr ehrt SAP Schweiz ausgewählte Kunden der öffentlichen Hand für ihre innovativen Lösungen auf Basis von SAP-Produkten und -Technologien. In festlichem Rahmen hat SAP am 13. SAP Public Services Forum in Luzern unter den Anwenderorganisationen des öffentlichen Sektors die Gewinner in den Kategorien Innovation und Effizienz gekürt. 

02.04.2015: Rundum sorglos-Paket für „Tischlein deck dich“

„Tischlein deck dich“ ging efolgreich mit Baggenstos in die Microsoft Cloud. Mit der vollständig auf dieser Cloud basierenden IT- Infrastruktur erreicht die karitative Organisation „Tischlein deck dich“ einen deutlichen Produktivitätsgewinn bei tieferen, skalierbaren Kosten.

02.04.2015: Implizite Zinskurve – wie lange der Markt mit Negativzinsen rechnet

Seit dem „Franken-Schock“ vom 15. Januar sind die Renditen von Frankenobligationen in bisher unbekannte Tiefen gesunken und der LIBOR weit ins Negative gefallen (Jahrestief 3-Monats-LIBOR: -0.9640%). Die Negativzinsen haben seither Bestand, auch wenn sich die Zinsen auf tiefem Niveau etwas erholt haben. Das ist an sich eine vorteilhafte Situation für Investitionsvorhaben. Aber Vorsicht bleibt am Platz.

01.04.2015: Allgeier zeigt neue IT-Lösungen auf der conhIT: Herr der Daten

Das multimediale Dokumentenmanagement und Archivsystem (mDMAS) und die komplett neu entwickelte Diagnostic Workstation sind nur zwei der Highlights, die die Allgeier Medical IT auf der Fachmesse conhIT vom 14. – 16.04.15 in Berlin zeigt.

31.03.2015: conhIT: die ganze Welt der Healthcare-IT auf einen Klick

Der Markt für IT-Lösungen im Gesundheitswesen wird immer vielfältiger und damit auch komplexer. Um Entscheider im Gesundheitswesen bei der Suche nach dem passenden IT-System zu unterstützen, entwickelte der Bundesverband Gesundheits-IT - bvitg e.V. das Health IT-Portal, das am 1. April 2015 seine virtuellen Pforten öffnet.

31.03.2015: Der Patient 2.0 im Blickpunkt der conhIT 2015

Soziale Medien sind für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit geworden. Auch auf die mobile Kommunikation will kiaum mehr jemand verzichten. Mehr darüber erfahren Sie an der conhIT in Berlin (14.-16.4.)

30.03.2015: Heuschnupfen beginnt wegen des milden Winters immer früher

Die Pollensaison hat bereits begonnen und dauert immer länger. Wegen des milden Winters 2014/15 können Allergiker die beschwerdefreien Wochen auch in diesem Jahr an einer Hand abzählen.

29.03.2015: Pilotprojekt: Medikamentenfehler in Spitälern vermeiden

Knapp jeder zehnte Patient erleidet im Spital medikamentenbedingte Schäden. Der Spitaleintritt und -austritt sind besonders riskante Momente für Fehler wie falsche Dosierungen oder Auslassungen von Medikamenten. Viele solcher Fehler liessen sich vermeiden, wenn die Medikamente des Patienten beim Eintritt systematisch erfasst und diese Angaben bei jeder Änderung bis zum Austritt immer wieder standardisiert überprüft würden.

28.03.2015: Logicare mit Revisions-Attest ISAE 3402 Typ 2

Logicare hat ihr internes Kontrollsystem (IKS) nach dem internationalen Standard ISAE 3402 Typ 2 (International Standard on Assurance Engagements) attestieren lassen. 

27.03.2015: «Wir sind früher im Zimmer als mit Klingelmatten»

Der Mobility Monitor von compliant concept bewährt sich in harten Praxistestes ausgezeichnet. So kann der Dekubitus praktisch eliminiert werden. Ausserdem arbeiten Pflegefachleute sehr gerne mit der innovativen Lösung. Spitäler und Heime mit Mobility Monitor verzeichnen z.B. weniger Fluktuationen als andere.

27.03.2015: Intervalltraining statt Dauerlauf: kardiometabolisch vorteilhaft

Auch im Breiten- und Gesundheitssport wird der eher langweilige Dauerlauf zunehmend durch hochintensives Intervalltraining ersetzt. Das kardiometabolische System profitiert offenbar davon.

26.03.2015: Corporate Health Convention: Direkteinstieg in eine gesündere Arbeitswelt

„Wir kümmern uns um uns“ lautet das Motto des 2. Gesundheitstages auf der Corporate Health Convention am Dienstag, 19. Mai 2015, in Stuttgart. Das innovative Workshop-Format findet in einem geschützten Bereich direkt in der Messehalle statt. Teilnehmer profitieren von den kurzen Wegen zur Sonderfläche „Arbeitswelt 2020 – schon heute das Morgen gesund gestalten“, die als Praxisbereich und zur Anwendungsschulung dient.

26.03.2015: Zufriedenheit hängt nicht von Prämie ab

Die Versicherten sind auch in diesem Jahr wieder mehrheitlich zufrieden mit ihrer Krankenkasse. Dies zeigt die alljährliche Kundenzufriedenheitsumfrage des Internet-Vergleichsdienstes comparis.ch. Bei den 24 bewerteten Krankenkassen belegt Aquilana den ersten Platz – mit der sehr guten Note von 5,5.

25.03.2015: Innovatives Mobilitätspaket am LUKS

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS) hat zusammen mit dem Verkehrsverbund Luzern (VVL) und der Stadt Luzern ein umfassendes Mobilitätspaket erarbeitet, um die angespannte Verkehrssituation zu entschärfen. In dieser Zusammenarbeit sind Massnahmen entstanden, welche sämtliche Aspekte der Mobilität berücksichtigen.

24.03.2015: ISS: Solides organisches Wachstum mit Umsatzsteigerung

Als einer der führenden IFM-Serviceanbieter konnte ISS im Jahr 2014 den Umsatz in einem anspruchsvollen Umfeld auf rund CHF 664 Mio. erhöhen und damit die Position als Marktführer in der Schweiz weiter festigen, nicht zuletzt dank relevanten IFM-Mandatsgewinnen wie Swisscom oder Nestlé.

24.03.2015: conhIT 2015: Krankenhaus-IT: Strategisch denken statt nur Kosten senken

Ohne Informations- und Kommunikationstechnologien ist der Betrieb eines Krankenhauses heute nicht mehr denkbar. Richtig eingesetzt, können IT-Lösungen die Kliniken nicht nur wirtschaftlich entlasten. Sie können auch einen qualitativen Wertbeitrag leisten und die Patientenversorgung verbessern. Wie IT-Projekte im Krankenhaus umzusetzen sind, damit der „doppelte“ Wertbeitrag gelingt, ist ein großes Thema bei der conhIT 2015. Der Branchentreff für Gesundheits-IT in Deutschland findet vom 14. bis 16. April auf dem Berliner Messegelände statt. Eine zentrale These: Die IT muss von den Verwaltungen als strategisches Investment verstanden und nicht immer nur als Kostenblock gesehen werden.

23.03.2015: Zehn «Master of Science in Facility Management» aus neun Ländern

Bereits zum dritten Mal feierte eine internationale Diplomandengruppe den Masterabschluss in Facility Management an der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. In feierlichem Rahmen überreichte Studiengangleiter Prof. Thomas Wehrmüller am Institut für Facility Management in Wädenswil den zehn Absolventinnen und Absolventen aus neun Ländern die Diplome. Gleichzeitig konnten auch zwei Teilzeit-Studierende des Bachelor­studiengangs ihr Diplom in Facility Management entgegennehmen.

23.03.2015: Allgeier IT Solutions AG verstärkt Geschäftsleitung mit Mike Wagner

Im Rahmen des Aufbaus einer divisionsübergreifenden Vertriebs- und Liefereinheit mit Schwerpunkt Cloud-, Microsoft- und Managed Services verstärkt die Allgeier IT Solutions AG ihre GL. Mt dem Diplomkaufmann Mike Wagner baut die Firma, die auch im Gesundheitswesen vermehrt Akzente setzt, ihre Vertriebs- und Lieferkompetenz divisionsübergreifend aus.
 

22.03.2015: Cholesterinsenker reduzieren Herzleiden drastisch

Eine neue Klasse experimenteller Cholesterinsenker reduziert das Risiko von Herz- und Schlaganfällen, wie im „New England Journal of Medicine“ nejm.org veröffentlichte Studien zeigen. Bei den von Amgen, Sanofi und Regeneron Pharmaceuticals hergestellten Mitteln ist bekannt, dass sie das schlechte Cholesterin senken. In manchen Fällen sollen die Werte sogar unter jenen von Statinen wie Lipitor liegen.

21.03.2015: Neue HP-Serverfamilie für Serviceprovider

Auf dem Open Compute Summit hat HP neu HP Cloudline vorgestellt, eine innovative Serverfamilie für Serviceprovider. Es handelt sich dabei um ein Portfolio einfacher und kostengünstiger Hyperscale-Server, optimiert für Anwendungsfälle wie Cloud Computing oder Big Data.

20.03.2015: RESO Partners AG informiert über Workplace- und FM-Trends 2015

Anlässlich des Breakfast Seminars im Fraunhofer Institut IAO informierte RESO Partners in Stuttgart über Workplace- und Facility Management Trends 2015.

19.03.2015: Unbegreifliches zum ePatientendossier: FMH lehnt stufenweise Abschaffung der Freiwilligkeit ab

Die FMH lehnt den Beschluss des Nationalrats klar ab, die bisherige «doppelte Freiwilligkeit» im Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier durch ein Obligatorium für die niedergelassene Ärzteschaft zu ersetzen. Diese Stellungnahme der FMH finden wir von "clinicum" dermassen daneben, ja geradezu skandalös, dass wir am Ende des Communiqués, das wir fairnesshalber - die FMH ist immerhin ein wichtiger Player in der Runde - in vollem Wortlaut widergeben, einen Kommentar dazu anfügen.

19.03.2015: Swisscom Health und the i-engineers bringen Patientendossier- und Vernetzungslösungen für Spitäler

Swisscom Health AG und das auf elektronische Patientendossier- und Vernetzungslösungen spezialisierte Softwareunternehmen the i-engineers AG gehen eine strategische Partnerschaft ein. Durch die Kooperation entstehen neue, cloudbasierte Lösungen für Spitäler von denen auch Ärzte und Patienten profitieren. 

19.03.2015: Fehlender Konsens über beste Geburtshilfe-Verfahren in der EU

In Europa variieren die Kaiserschnittraten sehr stark, mit einem Höchstwert von 52 Prozent Kaiserschnittgeburten in Zypern bis hin zu einem Tiefstwert von 14,8 Prozent in Island. Deutschland liegt im Mittelfeld mit einer Rate von 31,3 Prozent, so das Ergebnis einer neuen Studie von Euro-Peristat.

18.03.2015: Besser Stillen: Starthilfe für das Leben mit Baby

Viermal jährlich informiert die SchweizerischeStiftung zur Förderung des Stillens über aktuelle Themen. Soeben ist die Sachcomic „Neuland“ erschienen - sie regt zum Schmunzeln an und ist hoch interessant.

18.03.2015: Hitachi Content Platform bringt Struktur ins Rechenzentrum

 

Datenmobilität und -wachstum erfordern neue Strategien in Bezug auf das Speichern und Verwalten von Unternehmensdaten. Während die Grenzen des Rechenzentrums ausgeweitet werden, gilt es, die Übersicht zu bewahren. 

17.03.2015: Hormontherapie erhöht Risiko von Blutgerinnseln

Der Behandlungsansatz bleibt umstritten. Es sind auch mehr Schlaganfälle möglich. Eine Studie zeigt, dass Frauen, die Tabletten zur Hormonersatztherapie einnehmen, ein erhöhtes Risiko von Blutgerinnseln und möglicherweise auch von Schlaganfällen aufweisen. 

17.03.2015: MEIERHOFER übernimmt Mehrheit an Löser Medizintechnik GmbH

Die MEIERHOFER-Unternehmensgruppe, mit Sitz in München, hat mit sofortiger Wirkung die Mehrheit an der Löser Medizintechnik GmbH übernommen. Das Leipziger Unternehmen ist seit neun Jahren mit den Patientendatenmanagementsystemen (PDMS) aus der PREDEC®-Produktfamilie erfolgreich im Markt für intensivmedizinische IT-Lösungen. Die PREDEC®-Systemgruppe umfasst sowohl Software als auch Hardware und ist MPG-zertifiziert.
 

17.03.2015: Hirnblutung: doppelte Gefahr durch resistenten Blutdruck

Trotz einer medikamentöser Mehrfachkombination rissen die Blutdruckwerte eines 37-Jährigen immer wieder nach oben aus. Als es dann auch noch zur Hirnblutung kam, sahen Münchner Ärzte – nach vergeblicher Pharmakotherapie – eine invasive Massnahme als indiziert an.

16.03.2015: Einheitskasse durch die Hintertür?

Obschon Volk und Stände die Einheitskasse deutlich abgelehnt haben, gibt es offenkundige Bestrebungen, eine Staatskasse durch die Hinter- türe einzuführen. Das befürchtet santésuisse im jüngsten „Brennpunkt“.
 

16.03.2015: Pneumonie heilt schneller dank Kortison

Die Hinweise verdichten sich: Bei einer akuten Lungenentzündung lässt sich der Krankheitsverlauf mit einer zusätzlichen kurzzeitigen Steroidtherapie günstig beeinflussen. Schweizer Autoren lieferten jetzt dazu erstmals eine aussagekräftige Studie an fast 800 Patienten.

15.03.2015: Auffällige Darm-Mikrobiota bei Typ-1-Diabetes

Kinder mit Typ-1-Diabetes scheinen eine andere Darmflora zu haben. Lässt sich durch gezielte Beeinflussung die Krankheit verhindern?

14.03.2015: Orale Malignome drohen nicht nur Rauchern, auch Zahnprothesen schaden

Nichtraucher erkranken gehäuft an oralen Karzinomen, dabei ist die Verteilung auffällig. Besonders Prothesenträger scheinen betroffen.

13.03.2015: Hitachi Data Systems übernimmt Pentaho Corporation

Diese Übernahme erweitert das HDS Portfolio um Datenintegration, Business-Analytics-Expertise und grundlegende Technologien zur Beschleunigung der Wertschöpfung aus Big-Data.

13.03.2015: Die FMH trauert um ihren Vizepräsidenten Dr. Ernst Gähler

Die FMH trauert um ihren Vizepräsidenten Dr. med. Ernst Gähler. Unerwartet ist er in der Nacht vom 11. auf den 12. März 2015 verstorben. Dr. Gähler aus Herisau war ein profunder Kenner der Schweizer Gesundheitspolitik und ein kluger Streiter für die Sache.

13.03.2015: Mediterrane Kost taugt nicht zur Prävention

Eine mediterrane Diät mit Energiebeschränkung hat schon vielfach positive Effekte auf das metabolische Syndrom gezeigt. Doch ist dafür die Gewichtsabnahme oder das Essen verantwortlich? Eine spanische Studie legte jetzt den Fokus auf die reine Ernährung

12.03.2015: Qualitätszentrum für Medizin: überflüssig und teuer?

Laut Bundesamt für Gesundheit sterben aufgrund von falschen Diagnosen, falscher Medikation oder Infektionen in Schweizer Spitälern mehr Menschen als durch Grippe, Aids und Verkehrsunfälle zusammen. Grund genug für Bundesrat Alain Berset, ein nationales Qualitätszentrum vorzu- schlagen. „Es ist überflüssig“, meint der Verband deutschschweizerischer Ärztegesellschaften (VEDAG).

12.03.2015: Basler Privatspitäler wieder mit mehr Patienten

Im Jahr 2014 liessen sich 26'280 Patientinnen und Patienten in den acht der Basler Privatspitäler-Vereinigung (BPSV) angehörenden Kliniken, Adullam Spital, Bethesda Spital, Klinik Sonnenhalde Riehen, Merian Iselin Klinik, Palliativzentrum Hildegard, REHAB Basel, Reha Chrischona, und St. Claraspital, stationär behandeln. Das sind 424 Fälle oder 1,6% mehr wie im Vorjahr.

11.03.2015: Billige Posse des BAG?

Im September des vergangenen Jahres verlangte die Zeitschrift „Politik+Patient“ des Verbands deutschschweizerischer Ärztegesellschaften (VEDAG) vom Bundesamt für Gesundheit Einsicht in eine Studie zur Medikamentenabgabe. Was folgte, war eine billige Posse, meint der VEDAG. Hier die Geschichte ...

11.03.2015: Videospiel "Dig Rush" therapiert Augenkrankheit

Der Spiele-Publisher Ubisoft ubisoft.com entwickelt mit "Dig Rush" ein neuartiges Videospiel, das speziell für die Behandlung von Amblyopie eingesetzt werden soll. Die Augenkrankheit, an der aktuellen Statistiken zufolge rund drei Prozent der gesamten Weltbevölkerung leiden, führt zur Verminderung der Sehstärke eines Auges und kann sogar Blindheit hervorrufen. 

10.03.2015: Wer zahlt für teure Überkapazitäten bei den Spitälern?

Bei jedem dritten Schweizer Regionalspital liegt die Bettenauslastung unter 70 Prozent. Eine Auswertung von santésuisse zeigt, dass die Universitäts- und Zentrumsspitäler deutlich besser ausgelastet sind als die Regionalspitäler. „Politisch bedingte Kosten für unnötige und teure Überkapazitäten sollen nicht die Prämienzahler mitfinanzieren müssen“, folgert der Kassenverband.
 

10.03.2015: Chemikalien verursachen 150 Mrd. Euro Folgekosten

Pestizide, Plastik und Flammschutzmittel setzen der Gesundheit erheblich zu. Verbreitete Chemikalien, die zu Störungen des menschlichen Hormonsystems führen, verursachen durch die Schädigung der Gesundheit jährlich in Europa Kosten in Höhe von mehr als 150 Mrd. Euro. Aktuelle Forschungsergebnisse gehen von erheblichen wirtschaftlichen Belastungen durch Chemikalien in Pestiziden, Plastik und Flammschutzmitteln aus. 

09.03.2015: 15 Tonnen Geschenke für Bedürftige

Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) Kanton Zürich verteilt am kommenden Dienstag 15 Tonnen Geschenke aus der Sammelaktion «2x Weihnachten».

09.03.2015: Liechtenstein: teuer pro Kopf, aber geringe Steigerung der Gesundheitskosten

In der obligatorischen Krankenpflegeversicherung verzeichnet Liechtenstein, analog der Entwicklung in anderen Ländern, seit Jahren ein stetes Kostenwachstum. Den stärksten Zuwachs gegenüber dem Vorjahr erfuhren die Bruttoleistungen im Jahre 2013 mit einer Zunahme von 14.5% gemäss dem Datenpool des Liechtensteinischen Krankenkassenverbands. Die Regierung hat aufgrund dieser starken Kostensteigerung Sofortmassnahmen beschlossen, welche sich zumindest teilweise auf das vergangene Jahr 2014 ausgewirkt haben. 

07.03.2015: Ein neuer OP im Zeitraffer

Kurze Unterbrüche im Betrieb setzt bei einem OP-Umbau erstklassige Planung und zügige Realisation voraus. Hier sehen Sie wie das an einem Praxisbeispiel abläuft. Die Projektverantwortung lag bei der TQM GmbH in Bütschwil.

06.03.2015: «rockethealth» macht die Ärztekasse-Software mobil

Die Ärztekasse-Software MediWin CB wird mobil: «rockethealth» verbindet die Einfachheit der Papier-Krankengeschichte mit den Vorteilen der elektronischen Krankengeschichte. 

06.03.2015: Neu im Boxring! - Spitäler: Wettbewerb oder Staatsregime?

Die Spitäler müssen sich heute in einem Wettbewerb behaupten. So will es das Gesetz. Ineffiziente Spitäler sollten geschlossen werden. Dies stösst bei der Bevölkerung auf breiten Wiederstand. Eine TV-Sendung (TOP MED) auf TELE TOP - und hier auf "clinicum" DIGITAL - zeigt die Hintergründe.

05.03.2015: KSSG: Erfolgreiche Erstimplantation eines Zungenschrittmacher

Am Kantonsspital St.Gallen (KSSG) wurde erstmals einem Patienten ein Zungenschrittmacher (sogenannter Hypoglossus-Schrittmacher) implantiert. Damit gehört das KSSG zu den ersten Schweizer Spitälern, welche diese neue Therapieform anbieten - Das Gerät hilft Atemstillstände im Schlaf zu verhindern.
 

04.03.2015: HINT und helmedica gehen Partnerschaft ein

Die HINT AG und helmedica gehen eine strategische Partnerschaft ein. Ziel der Kooperation ist es, mittels der von helmedica entwickelten elektronischen Krankengeschichte «rockethealth» die integrierte Versorgung im Schweizer Gesundheitswesen voranzutreiben. Ein erstes Pilotprojekt zwischen der Vistaklinik und deren zuweisenden Ärzten befindet sich derzeit in der Umsetzung. Das Go-live für die Zuweiseranbindung ist auf Mitte 2015 geplant.

04.03.2015: Human- und Tiermedizin im Kampf gegen Antibiotikaresistenzen

Die Fachwelt der Human- und der Tiermedizin unterstützt die nationale Strategie des Bundes zur Bekämpfung von Antibiotikaresistenzen und gestaltet sie aktiv mit. An einem von Public Health Schweiz gemeinsam mit andern Fachorganisationen und den zuständigen Behörden durchgeführten Workshop in Bern diskutierten über 100 Vertreterinnen und Vertreter des Gesundheitswesens und der Landwirtschaft über den Entwurf des Bundes. 

03.03.2015: Hirslanden Klinik Aarau wächst munter weiter

Die Hirslanden Klinik Aarau eröffnet anfangs März 2015 nach neunmonatiger Bauzeit die erweiterte Privatabteilung. Dank der Erweiterung steigt die Kapazität der Klinik auf 155 Betten. Die Klinik trägt damit der kontinuierlich steigenden Bettenauslastung Rechnung.

03.03.2015: Für bessere Kommunikation im Gesundheitswesen

Ascom und KPN, der führende Anbieter von Telekommunikations- und IKT-Diensten in den Niederlanden, haben gemeinsam eine Lösung für missionskritische Kommunikation im Gesundheitswesen entwickelt. Wir zeigen Ihnen die Details.

27.02.2015: Erfolgreiches 2014 für das UniversitätsSpital Zürich

Das UniversitätsSpital Zürich (USZ) kann auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken: Das stationäre Patientenaufkommen stieg um 5.3% und der ambulante Ertrag um 6.4%. Dies dank gezielter Investitionen in die Infrastruktur zwecks Neuausrichtung des medizinischen Angebots und einer straffen Bewirtschaftung der Kapazitäten. Der Gesamtumsatz des USZ betrug CHF 1‘233 Mio. (+6.3%) und der Gewinn CHF 28.5 Mio.

27.02.2015: Vernetztes Gesundheitswesen, Luzern, 26. März 2015

Im Januar fanden in Zürich und Frankfurt Tagungen zu den Themen Digitales Gesundheitswesen 2015 und eMedikation statt. Zusammenfassungen davon finden Sie auf der Webseite. Bereits am 26. März 2015 findet im Luzerner Kantonsspital die 3. Tagung Vernetztes Gesundheitswesen statt, welche aufgrund verschiedener Ausschreibungen, u.a. der Zürich Affinity Domain, eine hohe Aktualität besitzt. 

25.02.2015: US-Studien belegen: Schlaganfall-Therapie des Inselspitals führend

Die im Berner Hirnschlagzentrum (Stroke Center) praktizierte Entfernung von Blutgerinnseln mittels Gefässkatheter und Stent sichert dem Patienten die grössten Überlebenschancen und verhindert die meisten bleibenden Behinderungen. Dies zeigen vier kürzlich in den USA präsentierte Studien.

24.02.2015: Finanzierung und Zinsabsicherung: enorm wichtig

Das erwies sich erneut bei der Finanzierung eines Ersatzneubaus einer Alterssiedlung. Die Zinskosten konnten dabei gesenkt und die Zinsrisiken weitestgehend eliminiert werden.

23.02.2015: Nichts Neues, aber deutlich schlechter als bisher

Der Bundesrat hat gestern den Gesetzesentwurf zu einer unbefristeten Zulassungssteuerung zuhanden des Parlaments verabschiedet. Die FMH ist enttäuscht über den Vorschlag und lehnt diesen ab.

21.02.2015: BRAVO: Zwang ersetzt Freiwilligkeit

Die Gesundheitskommission des Nationalrats hat in ihrer gestrigen Sitzung beschlossen, die doppelte Freiwilligkeit im Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier durch ein Obligatorium zu ersetzen. Die FMH bedauert den Entscheid. «clinicum» begrüsst ihn – endlich eine mutige Tat in Richtung ePDG. Es kann richtigerweise nicht sein, dass sich freipraktizierende «Dökter» von einer neuzeitlichen Regelung absentieren. Für diesmal liegt der Nationalrat absolut richtig.

21.02.2015: Zankapfel Medikamentenpreise

Zum sechsten Mal haben santésuisse und die Pharmaindustrie die Medikamentenpreise mit wirtschaftlich vergleichbaren Ländern im Ausland verglichen. Eine spannende TV-Sendung nimmt dieses Thema – einen dauernden Zankapfel – auf.

20.02.2015: US-Studien belegen: Schlaganfall-Therapie des Inselspitals führend

Die im Berner Hirnschlagzentrum (Stroke Center) praktizierte Entfernung von Blutgerinnseln mittels Gefässkatheter und Stent sichert dem Patienten die grössten Überlebenschancen und verhindert die meisten bleibenden Behinderungen. Dies zeigen vier kürzlich in den USA präsentierte Studien.

20.02.2015: Nichts Neues, aber deutlich schlechter als bisher

Der Bundesrat hat gestern den Gesetzesentwurf zu einer unbefristeten Zulassungssteuerung zuhanden des Parlaments verabschiedet. Die FMH ist enttäuscht über den Vorschlag und lehnt diesen ab.

18.02.2015: 12-Jähriger mit Hormonkrise

Ein Junge landet mit Bewusstseinsstörungen und lichtstarrer Pupille auf der Intensivstation. Die Ärzte tippen auf eine Hirnhautentzündung. Doch etwas stimmt nicht mit den Blutwerten.

17.02.2015: Ebola: Sierra Leone stellt 700 Häuser unter Quarantäne

Nach einem erneuten Todesfall durch das Ebola-Virus hat Sierra Leone hunderte Häuser am Rande der Hauptstadt Freetown unter Quarantäne gestellt. Es handle sich um eine Vorsichtsmassnahme nach dem Ebola-Tod eines Fischers in der Ortschaft Aberdeen westlich von Freetown.

17.02.2015: Stoff aus roten Weintrauben kann Fett «verbrennen»

Bei Diabetes und Adipositas kommen meist Medikamente zum Einsatz. Forscher lenken den Blick aber immer öfter auf die Frische-Abteilung im Supermarkt. Ihre jüngste Empfehlung: rote Weintrauben.

17.02.2015: Operationsverbot für Schönheitsklinik in Zürich

In der Tagesklinik am Bellevue in Zürich dürfen bis auf weiteres keine Schönheitsoperationen mehr vorgenommen werden. Die Klinik sei vorläufig geschlossen worden, sagte Gesundheitsdirektor Thomas Heiniger (FDP) am Freitagabend in der Sendung «Schweiz aktuell» von SRF.

16.02.2015: Brasilianische Aids-Kampagne ärgert Tinder

Das brasilianische Gesundheitsministerium warnt pünktlich vor dem Karneval über die Dating-Apps Tinder und Hornet vor Aids.

16.02.2015: HINT AG treibt Innovation im Dienste der Medizin voran

Mit der Ernennung von Martin Fuchs zum Chief Innovation Officer per 1. Dezember 2014 hat die HINT AG, ein führender Anbieter von IT-Dienstleistungen im Gesundheits- und Sozialwesen, ihr Management um einen weiteren Experten mit jahrelanger Erfahrung im Healthcare-Bereich ergänzt.

16.02.2015: SPO warnt vor Pfusch bei «Schönheitsoperationen»

Misslungene Schönheitsoperationen geben immer wieder zu reden. Der jüngst in den Medien behandelte Fall eines 78-jährigen und seit Jahrzehnten umstrittenen «Schönheitschirurgen» wirft Fragen auf.

11.02.2015: Social Freezing

Das Einfrieren von Eizellen ermöglicht es Frauen, noch in höherem Alter ein Kind zu bekommen. Doch ist das Verfahren nicht ohne Risiko für das Baby. Die Politik sollte deshalb Anreize setzen, dass Frauen sich auch ohne Social Freezing für ein Kind entscheiden.

11.02.2015: Warum die Generation Bildschirm so schlecht schläft

Schlafstörungen sind unter Jugendlichen weit verbreitet. Das liegt offenbar daran, dass sie zu viel Zeit vor dem Monitor verbringen, vor allem kurz vor dem Zubettgehen. Der Entwicklung schadet das.

11.02.2015: Neugeborenes Mädchen ist mit Zwillingen schwanger

Als ein Mädchen in Hongkong auf die Welt kommt, staunen die Ärzte nicht schlecht: Das Neugeborene ist offenbar mit Zwillingen schwanger. Es ist ein nicht unbekanntes medizinisches Phänomen, über das Experten noch heute rätseln.

10.02.2015: Ein Jahr Humanforschungsgesetz – Chancen und Herausforderungen für die Zukunft

Gut ein Jahr nach Inkrafttreten des Humanforschungsgesetzes fand am 27. Januar 2015 in Bern ein Symposium unter dem Titel «Ein Jahr Humanforschungsgesetz - Chancen und Herausforderungen» statt.

10.02.2015: Zwei ETH Spin-offs gewinnen je 130'000 Franken

Die ETH Spin-offs Versantis und Adaptricity starten eine neue Ära in der Behandlung von Vergiftungen und dem Management von Stromnetzen, zwei gesellschaftlich brennende Themen. Nun gewannen sie das VENTURE KICK Finale und erhielten je 130'000 Franken Startkapital.

09.02.2015: So schleicht sich Krebs in unseren Körper

Krebs macht keine Unterschiede. Er trifft Frauen und Männer, Arme wie Reiche, alte Menschen, aber auch Kinder. Was passiert eigentlich im Körper, wenn sich aus gesunden Zellen tödliche Geschwüre bilden?

09.02.2015: Smartphone-Zubehör testet HIV

Eine 34 US-Dollar teure Smartphone-Erweiterung erkennt zuverlässig HIV und Syphilis. Dafür genügt ein einziger Blutstropfen. In ärmeren Regionen könnte das Gerät grosse und teure Labore ersetzen.

09.02.2015: Hitachi Data Systems mit dem Cloud Award ausgezeichnet

Hitachi Data Systems (HDS) erhielt bei den Cloud Awards 2014/2015 den Preis in der Kategorie «Best Mobile Cloud Solution». Ausgezeichnet wurde HDS für seine Hitachi Content Platform (HCP) Anywhere.

06.02.2015: An den Fingern erkennt man die Treue eines Menschen

Wer jetzt nicht seine Finger genauer untersucht, ist sich sehr sicher oder Single: Das Verhältnis von Ring- zum Zeigefinger soll zeigen, wie treu jemand ist. Für Forscher gibt es noch andere Kriterien.

06.02.2015: «Skinny selfies» fördern Magersucht

Ein gefährlicher Wettstreit ist im Internet entbrannt: Junge Frauen präsentieren ihre Abnehmerfolge im Internet – und wirken dabei häufig eher dürr als schlank. Experten sind entsetzt: Durch ständige Vergleiche von Selfies ziehen sich Magersüchtige gegenseitig in den Abgrund.

05.02.2015: Die Grippewelle hält an

Die Zahl der Grippefälle ist stark angestiegen. Gemäss dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) führt die Grippewelle zeitweise zu einer Sterblichkeit, die insgesamt höher ausfällt als erwartet. Eine «Übersterblichkeit» sei bisher aber nicht beobachtet worden.

05.02.2015: Ebola-Epidemie noch nicht überstanden

In einigen Ländern Westafrikas grassiert derzeit eine Ebola-Epidemie. Das Risiko, dass die Krankheit in die Schweiz eingeschleppt wird, ist gering. Bund, Kantone und Spitäler haben sich für diesen Fall vorbereitet.

03.02.2015: Medikamentenmarkt stagnierte 2014

Der Medikamentenmarkt Schweiz stagnierte im vergangenen Jahr auf Vorjahresniveau. Mengenmässig ging er um 0,1% auf 209,3 Mio. Packungen zurück, wertmässig erhöhte er sich leicht um CHF 28 Mio. oder 0,6% auf CHF 5,113 Mia. zu Fabrikabgabepreisen.

03.02.2015: Brustschmerzen – Männer und Frauen reagieren unterschiedlich

Schmerzen in der Brust – Wie gehen die beiden Geschlechter mit bedrohlichen Thoraxschmerzen und Engegefühl in der Brust zum?

02.02.2015: Brustschmerzen beim Kind – mit Strategie abklären

Brustschmerzen bei Kindern und Jugendlichen beunruhigen die Patienten und ihre Eltern oft sehr. Wann besteht wirklich eine vitale Bedrohung?

02.02.2015: Mit NSAR gegen Brustkrebs

Bei übergewichtigen Patientinnen mit hormonsensitivem Mamma-Ca scheinen NSAR einen positiven Effekt auf die Rückfallrate zu haben. Scheinbar interagieren die Medikamente mit dem Rezeptor.

01.02.2015: Stuhl gut verpackt in Kapseln

Patienten mit rezidivierender oder therapierefraktärer Clostridium-difficile-Infektion profitieren von einer fäkalen Mikro­biota-Transplantation.

31.01.2015: Bariatrische Chirurgie schützt die Niere

Der Gewichtsverlust nach bariatrischen Eingriffen erleichtert nicht nur Gefässe und Stoffwechsel, sondern auch die Niere.

31.01.2015: Aspekte der Pflegequalität in Schweizer Spitälern gemessen

Im Auftrag des ANQ fand landesweit die dritte Erhebung über Stürze und Dekubitus (Wundliegen) im Spital statt. Die Raten nahmen gegenüber dem Vorjahr leicht zu. In der risikobereinigten Auswertung, die einen fairen Vergleich zwischen den Spitälern erlaubt, zeigt sich, dass nur wenige Spitäler deutlich vom Durchschnitt abweichen. 

30.01.2015: Hirslanden AG begibt 200-Millionen-Anleihe

Die Hirslanden AG platzierte am 29. Januar 2015 sehr erfolgreich eine Schweizerfranken-Anleihe im Gesamtbetrag von CHF 200 Mio., bestehend aus einer 6-jährigen Tranche von CHF 120 Mio. und einer 10-jährigen Tranche von CHF 80 Mio. Die 6-jährige Anleihe wurde mit einem Coupon von 1.625% und die 10-jährige Anleihe mit einem Coupon von 2.000% emittiert. Die Debut-Transaktion wurde unter der Federführung von Credit Suisse und UBS platziert. Die Liberierung ist auf den 25. Februar 2015 vorgesehen.

30.01.2015: Ein Leben lang die Gesundheit fördern

Die Nationale Gesundheitsförderungs-Konferenz in Luzern widmete sich dem Thema „Ein Leben lang unsere Gesundheit fördern“. Lebensläufe zu analysieren, ist grundsätzlich nichts Neues. Neu dagegen ist, dass solche Analysen nun auch im Gesundheitsbereich an Bedeutung gewinnen. 

30.01.2015: Löst Sonnenschein Selbstmorde aus?

Viel Sonne hebt grundsätzlich die Stimmung. Blickt sie nach vielen trüben Tagen wieder zwischen den Wolken hervor, steigt die Selbstmordrate zunächst aber an.

29.01.2015: Alzheimerrisiko durch Schlafmangel?

Schlechter Schlaf scheint die Entwicklung der Alzheimer-Krankheit zu fördern, wie epidemiologische Daten zeigen. Niederländische Forscher haben nun untersucht, woran das liegen könnte.

29.01.2015: Zufriedener dank Teamarbeit der Gesundheitsfachleute

Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass sich eine gute Zusammenarbeit von Gesundheitsfachleuten aus unterschiedlichen Berufen lohnt: nicht nur für die Patienten, sondern auch für die Health Professionals selbst. Wie gut die Kooperation tatsächlich funktioniert, bewerten die einzelnen Berufsgruppen allerdings unterschiedlich. Dies steht in der ersten Ausgabe der Open-Access-Zeitschrift «International Journal of Health Professions», die seit Anfang Dezember online ist.

29.01.2015: Testosteron doch ungefährlich fürs Herz

Studien zur Testosteron-Substitution bei alternden Männern in Beuzug auf kardiovaskuläre Risiken sind widersprüchlich. Neue Daten aus Utah geben Herz-Entwarnung.

28.01.2015: Migräne als Vorbote für Parkinson und RLS

Migräne-Patienten haben ein höheres Risiko an Parkinson oder dem Restless-Legs-Syndrom (RLS) zu erkranken. Sind ähnliche Signalkaskaden im Hirn fehlgesteuert?

28.01.2015: Frühwarnzeichen für das Pankreaskarzinom?

Pankreaskarzinome führen offenbar schon lange, bevor sie sich klinisch bemerkbar machen, zu einer Erhöhung bestimmter Aminosäuren. Diese Stoffe bringen möglicherweise den Kachexieprozess schon früh in Gang.

28.01.2015: Grundversorgung – Fragen Sie Ihren Apotheker?

Ein Hausärztemangel zeichnet sich seit langem ab. Bei der Politik ist diese Botschaft angekommen. Andere Berufsgruppen wie Apotheker sollen per Gesetz zusätzliche Kompetenzen erhalten und damit die Grundversorgung sicherstellen. Geht das überhaupt?

27.01.2015: Jetzt besonders tiefe Zinsen sichern

Negativzinsen – Die Massnahmen der Schweizer Nationalbank sind eine günstige Ausgangslage zum Absichern besonders tiefer Zinssätze für Immobilienbesitzer und Spitalbauprojekte.

27.01.2015: «Speck weg – Diabetes weg» - Operieren statt Medikamente schlucken?

Die Vortragsreihe der Ärztinnen und Ärzte des Spitals Thun (Spital STS AG) startet ins neue Jahr. Im 2015 finden im Burgsaal neben dem Spital Thun insgesamt zehn Vortragsabende rund um Themen der Medizin statt. Den Programmauftakt im neuen Jahr machen am Mittwoch, 28. Januar 2015, Dr. med. Andreas Brunner, Leitender Arzt Medizinisches Ambulatorium, Spital Thun und Dr. med. Beat Muggli, Leitender Arzt Chirurgie, Spital Thun. Sie referieren über die Themengebiete Stoffwechsel, Diabetes und Adipositas.

23.01.2015: ECM-Strategien und Information Governance

Erfahren Sie am 12. März in Zürich, wie die Helvetia Versicherungen ihre ECM-Strategie erfolgreich zum Nutzen von Mitarbeitenden und Kunden umsetzen. Erfahren Sie von Dr. Bruno Wildhaber, dem Schweizer Experten für Information Governance und Records Management, welche Pflichten sich für die Organe im Umgang mit elektronischen Informationen ergeben.

22.01.2015: Ein radikal neuer Weg, den Krebs zu bekämpfen

Um Tumore zu behandeln, reduzieren gängige Krebstherapien die Sauerstoffzufuhr zum kranken Gewebe. Nun gehen Ärzte des Schweizer Zentrums für Leber- und Pankreaskrankheiten am UniversitätsSpital Zürich (USZ) im Rahmen einer Studie einen völlig neuen Weg. 

20.01.2015: Enge Zusammenarbeit macht Einführung von Single-Sign-on zu Erfolgsgeschichten

Caradigm unterstützt Anwender im Klinikum Stuttgart und im Zollernalb Klinikum bei schnellem und sicherem Zugriff auf alle Informationen – Beispiele, die Schule machen dürften.

15.01.2015: Sport im Alter hält nachweislich geistig fit

Sport kann den Zeitraum jugendlicher Anpassungsfähigkeit im Gehirn bis ins Erwachsenenalter verlängern.

15.01.2015: «Geister-Junge» lag 12 Jahre im Koma

Martin Pistorius hat jahrelang nur in seinen eigenen Gedanken kommuniziert. Als Zwölfjähriger fiel er in ein Koma. Gefangen im eigenen Körper, bekam der Junge aber alles um sich herum mit. Und der «Geister-Junge» kämpfte sich ins Leben zurück.

14.01.2015: WHO beginnt Ende Januar mit Ebola-Impftests

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird Ende Januar mit umfangreichen Tests von Ebola-Impfstoffen in Westafrika beginnen, um deren Wirksamkeit zu prüfen. Die klinischen Tests der zwei vielversprechendsten Stoffe an tausenden gesunden Probanden beginnen in Liberia.

14.01.2015: Cyberfish betreibt sichere Videokonferenzplattform für LUKS

Das Luzerner Kantonsspital (LUKS)  hat soeben seinen Vertrag mit der Cyberfish AG für den Betrieb der Videokonferenzlösung Cybermedical Community erneuert.

14.01.2015: Datenschutz geht alle an

Sichere Daten und persönliche Integrität: Die HINT AG macht sich stark für den Datenschutz im Gesundheitswesen.

13.01.2015: Noch leistungsfähigere IT – Datenmanagement für einen effizienteren Tagesablauf

Das UniversitätsSpital Zürich (USZ) rüstet seine IT weiter auf. Im Zentrum der Aktivitäten steht ein leistungsstarkes System, um schneller auf strukturierte Daten zuzugreifen und damit sowohl die Planung des Tagesgeschäfts, Analysen der erbrachten Leistungen und strategische Entscheide wirkungsvoll zu unterstützen. 

12.01.2015: Leistungserbringer und Kostenträger aus drei Ländern an einem Tisch

Im Reha- und Pflegeumfeld verändert sich viel, und das erst noch in kurzer Zeit. Kostendruck, Personalknappheit, steigende Anforderungen und Qualitätsansprüche prägen die Szene.

10.01.2015: Disponibilité des prestations médicales

La loi fédérale sur les professions médicales universitaires a été grandement révisée donnant beaucoup plus de poids au rôle du pharmacien. Une émission sur la chaine Rouge TV montre les problèmes.

09.01.2015: Keine Angst vor BigData

Optimale Prozesse: Neue Technologien von Hitachi Data Systems ermöglichen Business-definierte IT-Infrastruktur.

08.01.2015: Gesundheitsbildung Schweiz war zu Besuch in der Reha Rheinfelden

Unter dem Motto «Empowerment in Health» hat sich der Verein «Gesundheitsbildung Schweiz» mit Gründung der ersten Ausbildungsstätte zur Umsetzung von Health literacy in der Schweiz zum Ziel gesetzt, die Kompetenz der Bevölkerung in der ganzen Schweiz in wesentlichen Gesundheitsfragen zu fördern.

07.01.2015: Realtime Prozess-Steuerungssoftware in der Spitalregion Rheintal

Seit Einführung der Fallpauschalen SwissDRG hat sich der Fokus des Patientenmanagements von einer optimalen Bettenauslastung mit Anpassung der Liegezeiten hin zu einer krankheitsbezogenen, durch die DRG abgebildeten Liegezeitensteuerung verlagert. 

06.01.2015: Services für eine nachhaltige Partnerschaft

Medizintechnik-Service: Die SRO AG (Spital Region Oberaargau AG) in Langenthal kooperiert mit HERMED.

05.01.2015: Im Fokus: Patientensicherheit, eHealth und Apps

Schwerpunktthemen der Bachelorarbeiten in Medizininformatik an der Berner Fachhochschule Technik und Informatik.

03.01.2015: Tomograph für die Welt von Morgen

An der Universitätsmedizin Mannheim steht der Prototyp des weltweit modernsten Computertomographen: Somatom Force.

02.01.2015: Die Trendtage Gesundheit Luzern

Wettbewerb auf dem Prüfstand: Mehr Wettbewerb im Gesundheitswesen sollte die Effizienz steigern und die Qualität verbessern.

01.01.2015: Alles Gute im neuen Jahr!

Für den Jahreswechsel wünschen wir Ihnen vom «clinicum»-Team alles Gute – spannende Begegnungen, herausfordernde Projekte, tolle Erlebnisse, Glück, Erfolg, Zufriedenheit und Gesundheit!!!

31.12.2014: Kongress immohealthcare: echte Höhepunkte im Programm

Am 29./30. April findet im Zentrum Paul Klee der nächste Kongress immohealthcare statt. Er verspricht besonders vielseitig und spannend zu werden.

30.12.2014: Die Finanzierung von Spitalinvestitionen mit Fremdkapital: eine Standortbestimmung

«Seit 2012 begleiten wir Spitäler auf dem Weg zur Finanzierung. 80% des bisherigen Spitalanleihenvolumen wurde dabei von uns arrangiert», so Stefan Mühlemann, Partner, pro ressource AG.

29.12.2014: Neue Methodik zur Diagnose von Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Mit zunehmendem Alter treten Herz-Kreislauf-Erkrankungen häufiger auf, beispielsweise das sogenannte Vorhofflimmern – eine spezielle Form der Herzrhythmusstörung, die sogar einen Schlaganfall auslösen kann. 

24.12.2014: FRÖHLICHE WEIHNACHTEN ! ! !

1'545'000 Mal wird es bis Ende Monat «Click» gemacht haben auf «clinicum» DIGITAL yes. Wir blicken auf ein erfreuliches Jahr zurück. Dafür danken wir Ihnen herzlich und wünschen Ihnen fröhliche Weihnachten und einige Stunden der Besinnung und Musse.

24.12.2014: SKGG – der Kongress mit Akzenten

Der 11. Schweizerische Kongress für Gesundheitsökomie und Gesundheitswissenschaften (SKGG) beleuchtete mit spannenden Beiträgen das Thema «Gesundheitspolitik zwischen Anspruch und Wirklichkeit».


Mediadaten 2016

Leserschaftsanalyse

Jetzt abonnieren